... dann die Technik

Sicherheit geht vor 

 

Lass dein Schiff nie aus den Augen. Das habe ich mir manchmal vorgehalten. Was war geschehen?

Als ich kurz nach Pfingsten das Schiff nach drei Monaten zum ersten Mal wieder betrat, musste ich erkennen, dass sich nicht nur der optische, sondern auch der technische Zustand verschlechtert hatte. Vorräte einkaufen und abrauschen, davon konnte keine Rede mehr sein. Je länger ich prüfte, desto deutlicher wurde, dass gewisse Reparaturen, die eigentlich in Deutschland ausgeführt werden sollten, besser keinen Aufschub duldeten, wollten wir mit ruhigem Gewissen die spanisch-portugiesische Küste hochsegeln, die Biskaya queren und den Ärmelkanal bezwingen.

 

Der Relaunch der WoC gipfelte im Aufbau eines neuen Riggs, der Erneuerung des laufenden wie stehenden Guts, dem Schleifen, Grundieren und Streichen von Masten und Bäumen sowie dem Austausch einzelner Winschen. Auch ein Ölfilter am Motor machte mir Sorgen, weil hier der Vorbesitzer mit einer selbst gebastelten Dichtung einen falschen Flansch mit einem korrekten Filter kombiniert hatte (was erst beim Ölwechsel entdeckt wurde). Ausserdem hatte sich - wie durch Geisterhand - der Propeller des Seitenstrahlruders in Einzelteile zerlegt und musste ersetzt werden. In beiden Fällen bestand das Hauptproblem darin, das jeweils richtige Ersatzteil zu finden. Mit Hilfe von Internet und hilfreichen Diensten vor Ort gelang das zwar, brauchte aber viele Nerven und vor allem einen Monat Zeit, was nicht eingeplant war.

 

Das hatte zur Folge, dass ich die beiden mit angereisten Crewmitglieder nicht so lange bei der Fahne halten konnte und mich neu orientieren musste. Das immerhin hat geklappt, aber nochmals zusätzlich Zeit - und nicht nur die - gekostet. 

Als wir dann endlich fertig waren, war ich froh, die Schwächen des Schiffs umgehend beseitigt zu haben. Unterwegs hätte das sehr viel komplizierter werden können, und so waren alle an Bord mit dem Stand der Sicherheit zufrieden.  

Wind of Change
Wind of Change

Der Propeller des Seitenstrahlruders hatte sich in Bruchstücke zerlegt und jegliche Wirkung verloren.

press to zoom
Wind of Change
Wind of Change

Die Beschaffung des Propellers brauchte Zeit, die Montage gerade mal ein paar Minuten. Doch die WoC musste nochmals aus dem Wasser.

press to zoom
Hoch hinaus
Hoch hinaus

Um den Hauptmast abzuheben, muss das Seil vom Kran korrekt am Mast befestigt werden.

press to zoom
Der Mast vor der Ablage
Der Mast vor der Ablage

Vorsichtig abgelegt, können die Masten abgeschliffen und neu gestrichen werden.

press to zoom
Nicht nur der Mast...
Nicht nur der Mast...

...auch die Salinge erhalten einen neuen Anstrich, neue Lampen und eine saubere Befestigung am Mast.

press to zoom
Laufendes Gut
Laufendes Gut

Mit der aufwändigen Operation ergab sich die Chance, das laufende Gut nach 20 Jahren mal zu erneuern.

press to zoom